Donnerstag, 21. Mai 2015

Die Magie der kleinen Dinge - Jessie Burton

In der Buchvorstellung hat mich hier die Inhaltsangabe neugierig gemacht dieses Buch unbedingt lesen zu wollen um hinter diese Geheimnisse zu kommen :)



Worum geht es?
die junge Nella wird mit dem Amsterdamer Handelsmann Johannes Brandt verheiratet. Als sie sein herrschaftliches Haus an der Herengracht ersten Mal betritt, schlägt ihr kalte Abneigung vonseiten ihrer neuen Familie entgegen. Nur das Hochzeitsgeschenk spendet ihr Trost: ein Puppenhaus, das eine exakte Nachbildung ihres neuen Zuhauses ist. Doch bald werden Nella mysteriöse kleine Nachbildungen ihrer neuen Familienmitglieder geschickt - und Hinweise auf das, was diese verbergen. Nella beginnt zu ahnen, dass sich hinter der perfekten Fassade der Brandts tiefe Abgründe  verbergen - sowie dunkle Geheimnisse, die sie alle in ihren Sog ziehen werden...

Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen möchte - bis es fertig ist.
Ich muss ehrlich sein - das Cover hat mir nicht zugesagt, ausschlaggebend war für mich die Inhaltsangabe und der Titel...  Und ich wurde nicht enttäuscht...

Die Hauptprotagonistin Nella alias Petronella Brandt sieht in der Heirat mit Johannes Brandt eine Möglichkeit Assendelft zu entkommen. Ihr Vater hat durch sein, wie soll ich es höflich ausdrücken: kostspieliges Leben. Seiner Familie nichts hinterlassen. Eine verarmte "gehobene Gesellschaft"
Sie heiratet, schon vor der Hochzeitsnacht muss Johannes abreisen, sie reist dann zu ihrem neuen zu Hause - dort wird sie nicht gerade mit offenen Armen empfangen, dennoch fügt sich Nella! Ihren Ehemann sieht sie selten, eigentlich fast gar nicht - komische Ehe .....

Diese Püppchen die die Familie darstellt - jedes von ihnen birgt ein Geheimnis, auch scheinen sich manche zu verändern - da ist Magie im Spiel! Die Miniaturistin scheint genauestens Bescheid zu wissen - ist da Magie im Spiel?

"Alles, was ein Mann sieht, hält er für ein Spielzeug"


Aber ich finde auch Nella ist untypisch für die damalige Zeit - ein außergewöhnlicher starker Charakter den Jessie Burton erschaffen hat. Aber nicht nur Nella, sondern auch Johannes, Marin, Otto oder Toot, Cornelia und "Der" geheimnisvolle Miniaturist, sind Charakteren die man schätzen und lieben lernt - sowie so ist jeder einzelne davon Außergewöhnlich für die damalige Zeit, und trotz dem Standesunterschied wie eine Familie. Anfangs mag man nicht jeden Charakter, aber nach und nach bekommt man Verständnis für diejenigen und lernt sie lieben....

Was das Buch auch so spannend macht sind immer wieder die unerwarteten Wendungen - ganz ehrlich immer wenn ich als Leser gedacht hatte - "Ha ich weiß es!" Kam es doch ganz anders und unerwartet...  Man fiebert mit - versucht die Geheimnisse zu lüften - es wurde mir einfach nie langweilig.

Nella ist eine tolle Frau, auch Johannes - man wird ihn verstehen lernen im Laufe des Buches. Auch Historisch gesehen hat diese Buch einiges zu bieten, man lernt nie aus - und grausam war diese Zeit auch...  Ja ich habe auch geheult.....

Trotzdem fehlt mir noch etwas, das Ende kann doch nicht so stehen bleiben, gibt es vielleicht noch einen 2.Teil. Irgendwie wäre es interessant zu wissen wie es weitergehen würde. Ich möchte hinter die Geheimnisse der anderen kommen wollen. Auch ist mir unklar was nun wirklich mit der Miniaturistin ist? Die Frau aus dem Epilog - ist sie das?  Ich will mehr...

Jessie Burton hat einen wirklich tollen Schreibstil - es wird nie langweilig - es bleibt immer spannend und regt die Leser unter anderem auch zum nachdenken an - jedenfalls bei mir!
"Die Magie der kleinen Dinge" ist wirklich sehr empfehlenswert!!!  Historie Fans kommen hier voll auf ihren Geschmack!




Jessie Burton

Seiten: 480
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Verlag: Limes
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3-8090-2647-1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen