Montag, 17. Dezember 2012

Gesundes aus der Natur....

 
Schon vor hunderten von Jahren nutzten wir Menschen - die Natur um uns zu heilen! Vieles ist altbewährt und die meisten von uns (in meinen Alter und Älter)  kennen die einheimischen Kräuter und deren Anwendung!
 
Gegen "fast" alles ist ein Kraut gewachsen.....
 
Auch Pilze haben Heilkräfte - erst gestern habe ich gelernt das Champignons "Chitosan" enthalten das zur Fettbindung bei Diäten sehr wichtig ist, außerdem hat es eine adsorbierende, blutstillende, anti-mikrobielle und heilende Wirkung!
 
Reishipilze wirken Blutdrucksenkend und Cholesterinsenkend und kann helfen Allergien zu bekämpfen dazu gibt eine interessante Seite die mir angeschaut habe! Vielleicht ist es für den einen oder anderen was für euch.
 
Dann gibt es da noch die Austernpilze: reich an vielen B-Vitaminen unterstützen sie die Bildung der natürlichen Bakterienflora im Darmtrakt, durch das Lovastin erhalten wir einen gesunden Cholesterinstoffwechsel, ausserdem unterstützt er Sehnen und Bänder mit Nährstoffen!
 
Ich muss zugeben ich sammle Pilze für mein Leben gern - nur mit dem Essen tue ich mich schwer - liegt an dem Geruch und Geschmack den viele so lecker finden! Die einzigen Pilze die ich gegessen hatte waren bei einem ehemaligen Arbeitgeber in der Sauce! Und die war echt gut! Schade die vielen guten Inhaltsstoffe entgehen mir weil Pilze nicht auf meinen Speiseplan stehen! Vielleicht wäre getrocknet und dann pulverisiert  eine Lösung oder tatsächlich in gepresster Form eine Alternative...
 
Und gibt es noch Bäume und deren Früchte die heilende Wirkungen haben - die wir uns hier zu nutzen machen in Bädern, Salben und Tinkturen.
Einen nicht einheimischen habe ich schon mal in der Karibik kennenlernen und probieren dürfen - nein es ist nicht die Palme!!!!!  Hab ich auch kennengelernt in allen Variationen - ich meine die Tamarinde... Sah aus wie Erdnüsse an einem Baum und wird in der Karibik zu einem Erfrischungsgetränk aufgekocht - das Süss-Säuerlich schmeckt! Ab und zu findet man Tamarinde auch als Bestandteil einer Würzsauce!
 
 
 
Das es auch ein Fettblocker ist und eine abnehmende Wirkung dadurch hat habe ich erst auf der Seite von Vitalingo entdeckt! Das musste ich probieren! Und zwar gibt es hier Presslinge der Tamarinde - mittlerweile nehme ich diese schon etwas über 2 Wochen für einen Monat ist die Packung ausgelegt!
Jeweils 2 Presslinge eine halbe Stunde vor dem Essen mit Flüssigkeit eingenommen! Geschmack ähnelt dem Erfrischungsgetränk nur etwas leichter!
 
Bestimmt möchtet ihr wissen ob es Erfolg gebracht hat oder?
Also abgenommen habe ich kein Gramm -aber ich wurde die letzten Tage ein paar mal angesprochen ob ich abgenommen habe! Die Wangen sind schmaler und die Hose sitzt etwas lockerer!  Bei mir ist viel Gewicht zu reduzieren - ist auch eines von meinen Jahresvorsätzen!  Ich hoffe das ich das schaffen werde! Nicht ganz 2 Wochen habe ich noch mal schauen ob dann etwas Gewicht runter gegangen ist ....  Fett gibt es mal genug was bekämpft werden muss...
 
Erstaunt bin ich das die Tamarinde anscheinend mit dem Baobab verwandt ist! Von diesen Baum bin ich schon seit Jahren fasziniert - wollte mir schon lange mal einen selberziehen! Irgendwie wirkt er auf mich mystisch..... Auf der Seite von Affenbrotbaum.org habe ich sogar Tipps gefunden wie man ihn zieht!  Also wer von euch zufällig Samen zu Hause vom Baobab rumliegen hat - ich freue mich sehr darüber! 
 
Kennt ihr noch Pflanzen, Pilze, Bäume oder Kräuter die nicht einheimische sind und mit dennen ihr schon positive Erfahrungen gemacht habt?  Mit welchen Produkten habt ihr größtmöglichste Abnehmerfolge erzielt - Natürliche und ohne Chemie!
 
 
Christiane



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen