Sonntag, 4. November 2012

Die Bücher von Umber - Das Ende der Zeit

 
Mein erstes Buch bei den Buchbotschafter, das ich lesen und rezensieren durfte!
Und es war unglaublich spannend von Anfang bis zum Ende- regelrecht verschlungen…
 
Doch worum geht es:
„In Lord Umbers Welt bahnt sich eine Katastrophe an:
Die gefährliche Hexe Turiana hat sich aus den  Verliesen unter Umbers Felsenburg befreit. Eine unbekannte Macht nähert sich über das Meer vom Fernen Kontinent. Und zu allem Überfluss soll Umber auch noch enteignet und aus seinem Zuhause geworfen werden! Allerhöchste Zeit, dass Hap seine mysteriösen Fähigkeiten beherrschen lernt, um seinen Freund zu helfen. Dann es gilt nicht nur eine, sondern zwei Welten zu retten….“
 
Ein absolutes interessantes, fantasievolles Abenteuer erwartet den Lesern dieses Buches! Fremde Welten in den es noch Magie und eigenartige Wesen gibt. Natürlich auch Bösewichte… Lord Umber aus unserer Welt in der fernen Zukunft wurde durch einen Fädenzieher in diese Welt katapultiert. Hier schafft er es den Menschen mit seinen Erfindungen zu helfen. Kleinigkeiten die den Alltag und vor allem die mühselige Arbeit erleichtern sollen…. Er ist ein sehr guter Mensch und bei sehr vielen beliebt… Was die meisten nicht wissen er fällt oft Wochenlang in Melancholie – diese Depressionen hat er so extrem seit er in dieser Welt lebt….  Sind diese abgeebbt ist er ein ganz andere Lord Umber – lebensfroh, mehr als neugierig  und unerschütterlich…

 
So geraten er und seine Freunde immer wieder in Misslagen 
 
Diese fand ich teilweise richtig witzig- auch die Freunde/Gefährten an seiner Seite sind absolut Charakterstark: Balfour – Alt und Weise und der älteste Freund von Umber, Hap –Happenstance ein kindlicher Fadenzieher der nicht darum gebeten hatte einer zu werden –der aber erstaunliche Kräfte entwickeln kann, Oats – ein Schrank von einem Mann dessen Fluch es ist immer die Wahrheit zu sagen :O) ist nicht wirklich immer ein Vorteil… Nima – ein Wesen das im Wasser lebt –halb Mensch – halb Amphibie –so stell ich sie mir vor.  Lady Tru –die heimlich in Lord Umber verliebt ist. Sophie – eine sehr gute Zeichnerin und Schützin – empfindet Gefühle für Hap!
Und dann gibt es noch Fay die im letzten Buch zusammen mit ihrer Nichte Sable gerettet wurde…
Turiana die Hexe gibt es auch noch – ich bin da nicht so sicher – aber am Ende ist sie doch mit einer der Guten…. Der Ausbruch beginnt erst übrigens in der Mitte des Buches… Oh und diesen fiesen Vollstrecker gibt es auch noch der es auf Happenstance wundervolle und geheimnisvolle grünen Fadenzieher-Augen abgesehen hat...
 
Jeder dieser Charaktere sind absolut einmalig und ein spannendes Abenteuer  nach dem anderen, das einen nicht mehr loslässt...
 
Auch das Cover dieses Buches ist einmalig – zuerst dachte ich dass dies die Felsenburg sein sollte – erst nach Beendigung dieses Buches wurde mir klar dass dies das Feuermonster ist – die Bedrohung aus dem fernen Land.
Außerdem fühlt sich das Cover unglaublich samtig an! Der Autor P.W. Catanese hat es geschafft mit seinem Schreibstil und seiner Fantasie in den Bann zu ziehen
 
Ich habe große Lust nun die ersten beiden Teile „ Der gefunden Junge“ Band 1 und „Drachenspiele“ Band 2 zu lesen, den „Das Ende der Zeit“ ist der dritte und wahrscheinlich auch letzte Teil dieser Reihe.  Was ich klasse fand – was  ich als Ende dieser Reihe empfinde –ist der Epilog! Hier sind Lord Umber und Happenstance beide gealtert und schon am Ende ihrer Zeit.  Wenn der Epilog nicht gewesen wäre –hätte es bestimmt noch mehr spannende Abenteuer mit Umber, Oates, Balfour, Sophie und Hap gegeben…
 
Das Buch zeigt auch einem wie man Wissen umgehen kann –sinnvoll wie Umber oder nur zu seinem eigenen Vorteil sowie dessen Freund… Aber lest  selbst!
 
 
Seiten: 416
Alter: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-646-92405-3
Preis: 14,90€


 
 
 
 
Christiane
                   
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen