Freitag, 15. Juni 2012

Philips Airfryer

Auch ich war eine von vielen die den Philips Airfryer ausgiebig testen durften!
Was das ist - so eine Art Friteuse die mit Umluft funktioniert. Dadurch wird Fett eingspart da man teilweise gar keins benötigt! Laut Hersteller bis zu 80%. Und trotzdem hat man einen vollen Geschmack! Dies kann ich nur bestätigen. In den vergangenen Wochen hatte ich viel mit den Airfryer in deer Küche ausprobiert! Käsesticks, Pommes, Steaks, Hackfleischbällchen, Kleingebäck aufbacken, Frühlingsröllchen, Gemüse gegart u.s.w. ...













Zudem sieht der Airfryer noch stylisch aus:






Generell gilt: Küchenfertige Produkte jeglicher Art werden hier schneller gegart als im Backofen!
Frisch zubereitete Produkte brauchen zwar nicht so lange wie vielleicht im Backofen -aber dennoch bedeutend länger als vom Hersteller angegeben.
Manko für mich war auch die Größe des Fassungsvermögens! Für Singles ideal -für Familien eher etwas zu klein...

Die Bedienbarkeit: Am Anfang musste ich immer noch nachschauen wegen den Garzeiten. Mittlerweile geht das aus dem Stegreif oder sogar nach Gefühl. Das einzige was zu beachten ist: die Temperatur und die Garzeit - sehr einfach -kriegt jeder hin!

Der Geruch: Geruchsfrei war der Airfryer nicht immer - aber deutlich weniger als bei einer normalen Friteuse. Wenn man selbst daran gearbeitet hat fällt das nicht so auf -erst wenn man von draussen reingekommen ist bemerkte man den teilweise doch leckeren Duft des Essens :O)


Am besten für mich sind selbstgemachte Pommes mit dem Airfryer mit der Rapid Air Technologie- diese machen zwar mehr Arbeit und dauern länger als die angegebene Zeit, sind aber eindeutig die leckersten Pommes die ich je in meinen Leben gegessen habe! Einmal die Woche werden mittlerweile diese Pommes gemacht..... Das waren meine "Ersten"




Was mir beim Fleisch aufgefallen ist, das die dieses schonende Garen sehr viel Fett austritt -das ich sonst in meinen Körper aufnehmen würde! Schaut mal den Hackfleischbällchen....


























Ich habe beim Fleisch immer eine Untertasse reingelegt.


Das Reinigen ist absolut Easy: etwas warmes Wasser rein -eventuell etwas Spüllmittel dazu -auswischen und fertig! Das Gitter war manchmal ein wenig schwieriger :O) Trocknen lassen und wieder zusammensetzen!

Insgesamt finde ich den Airfryer ein klasse Gerät - unser Backofen hatte lange Zeit seine Ruhe! Für Kleinigkeiten ideal -vor allem sich aber auch gesünder zu ernähren ist der Airfryer top!! Der Fettverbrauch ist enorm zurückgegangen!

Gesund und Lecker!!!!

Vom Preis her liegt das Gerät bei 249,- €.
Nicht gerade billig - aber lohnenswert für diejenigen die auf eine Gesündere Ernährung achten wollen. Für Großfamilien empfiehlt sich das Gerät eher nicht, von der Erfahrung her -dafür ist das Fassungvermögen wirklich zu klein... Leider....


Christiane



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen