Dienstag, 26. Juni 2012

Das Lied von Eis und Feuer - Der Sohn des Greifen

Erst durch die Verfilmung der ersten 8 Bände die im April im TV erschienen bin ich auf den Schriftsteller George R.R. Martin und seinem EPOS " Das Lied von Eis und Feuer" aufmerksam und Fan geworden! Leider konnte ich nicht alles durchgängig anschauen dank meiner Familie -aber das was ich gesehen habe hatte mich in seinem Bann gezogen. Selbst jetzt kann ich mir noch Szenen und Gesichter vor mir sehen. Als ich dann bei Blogg dein Buch den 9. Band sah -musste ich mich natürlich bewerben!

Ich hatte ein 832 Seitiges Buch vor mir liegen, davon 753  Seiten die Geschichte und der Rest ist Darstellung der Personen zu deren Abstammungen und eine Art kleines Übersetzungslexikon was in den Büchern geändert wurde (eingedeutscht) Was auch schön gemacht ist man findet ein paar Landkarten zu den Gebieten und Inseln der Handlungen! Verlegt wurde es durch den Verlag PENHALIGON-Randomhouse.



George R.R. Martin

Das Lied von Eis und Feuer 09

Der Sohn des Greifen

Originaltitel: A Dance with Dragons. Book Five of A Song of Ice and Fire (1)
Originalverlag: Bantam, New York 2011
Aus dem Amerikanischen von
Andreas Helweg
Deutsche Erstausgabe
Paperback, Klappenbroschur, 832 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-3104-1
€ 16,00 [D] | € 16,50 [A] | CHF 23,50



Das Buch ist voller Spannung! Das es einigen "Leibwechslern" möglich ist in den Körpern von Tieren und Menschen zu fahren war mir in der Verfilmung gar nicht so bewusst gewesen. Das Buch ist faszinierend geschrieben und zieht einem in seinem Bann!

Jon Schnee, Bastard von Lord Eddard Stark -ist mittlerweile Hauptkommandant auf der Mauer. Die Hüter der Mauer werden immer weniger und nebenbei müssen sie auch noch das Herr des neuen angehenden Königs Stannis  und die Wildlinge verköstigen! Lady Melisandre die rote Priesterin versucht die Wildlinge  zu ihrer R´hollor Gottheit - dem Herrn des Lichts, zu bekehren -bis zum Schluss bin ich aber nicht sicher geworden auf welcher Seite sie steht und welches Spiel sie treibt - mit ihr wird es bestimmt in den nächsten Bänden noch einige Überraschungen geben. Jon ist zu einem hervorragenden Anführer geworden -gerecht und der Mauer und dessen Brüdern gegenüber stets loyal. Auch er kann in Geist seinen Schattenwolf einfahren. Ein starker Charakter!

Bran -totgeglaubter Bruder von Jon Schnee -er lebt noch - für ihn wurde etwas ganz besonderes Vorgesehen. Von allem aber für Tod erklärt. Er hat treue Begleiter die ihm zu Seite stehen und den Weg über begleitet haben. Sein Schattenwolf Sommer, Hodor, Meera und Jojen. Bis sie zur Höhle ankamen gab es noch einen Untoten namens Kalthand der Ihnen zur Seite stand!  Aus Bran wird noch etwas ganz Besonderes...

Daenerys -so ein gutes Vorhaben das aber durch die Brüder der Harpie vereitelt wird. Dafür dass sie noch eine sehr junge Frau ist, finde ich das sie sehr weise regiert! Für mich erkennbar das sie ein sehr gutes Herz hat in dieser barbarischen Zeit in dem niemand weiß wer Freund oder Feind ist!
Des letzteren hat sie leider sehr viele.
Ihr Drachen hat sie mittlerweile nicht mehr unter Kontrolle. Zwei sind eingekerkert um die Umgebung mehr Sicherheit zugegen und der dritte davongeflogen. Für sie sind das ihre Kinder!
Eine Hochzeit steht kurz bevor um des lieben Friedens willen -ich hoffe dass diese im nächsten Band vereitelt werden kann! Oh bevor ich es vergesse -viele Männer sind auf dem Weg zu ihr um sich mit ihr zu vermählen -sie weiß nur nichts davon - die Geschichten der Männern und ihren teils harten Weg zu ihr werden in dem Buch erzählt -bis zum Ende des Buches hat es aber keiner zu ihr geschafft.

Dann meinen lieben Tyrion -den Sippenmörder und Zwerg- obwohl er sehr vulgär redet und denkt denke ich -das er eigentlich ein guter Mensch ist -viel Selbstironie bringt er an Tageslicht. Wird von einem zum anderen entführt und weitergeben. Sorgt im Buch immer für Unterhaltung -Sein Vater hat meiner Meinung nach dem Tod verdient hat er auf jeden Fall richtig gemacht!
Am liebsten so habe ich das Gefühl möchte er sterben -steht auch mehrmals kurz davor- auf der anderen Seite hat er aber auch Angst davor. Ich mag ihn total gerne und wünsche mir das er endlich Frieden findet und glücklich werden kann und das nicht im Tod - vielleicht Hella????

Dann gab es noch eine widerspenstige Braut die am Ende ihres einzigen Kapitels in dem Buch schwer? verwundet wurde - schade ich hätte gerne noch mehr von Asha Graufreund die Tochter des Kraken.

Quentyn Martell  auf den Weg zu Daenerys um sie als Braut zu werben -ein Auftrag seines Vaters!
Zu seinem Schutz ist er immer der Diener oder Knappe seiner Beschützer um kein Aufsehen zu erwecken!

Stinker: ich weiss nicht was ich von diesem Mann halten soll - er ist jahrelanger gefangener von Ramsay Bolton -Bastard von Roose Bolton -während der Vater charakterlich einfach nur intrigant und berechnend ist ist Ramsay einfach nur das Böse in Person. Hoffentlich sterben die bald...
Stinker ist in Wahrheit Theon einst Mündel von Eddard Stark und wie fast am Ende erfahren habe eigentlich ein Verräter - die die ihn behütet haben hat er verraten die Starks - anfangs tat er mir leid -er darf jetzt hoffentlich im nächsten Band sterben oder seinen Verrat irgendwie wieder gut machen...

Und natürlich wie der Titel des Buches schon sagt: Der Sohn des Greifen ein weiterer Bewerber für Daenerys ihr totgeglaubter Neffe. Zum Ende hin wird aber überlegt - nach Westeros zu gehen um dort den rechtmäßigen Eisernen Thron zu besetzen.

Wie es weiter gehen wird bin ich wirklich sehr gespannt - am liebsten würde ich sehr gerne noch die Bände 1-8 nachlesen. Absolut fesselnd geschrieben, teilweise etwas vulgär und gewalttätig wie es in der dem Mittelalter gewesen sein muss, mit vielen tollen Charakteren. Ein absolutes Muss...
Vor allem bleibt viel Offen .... man muss wissen wie es weitergeht. Ich freu mich auf Band 10



Christiane

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen